Die Kornkammer des Ostens blockiert ihre Markt- und Wachstumschancen

Der Kornkammer des Ostens, namentlich Russland, der Ukraine und Kasachstan, wird aufgrund riesiger Flächen- und Ertragspotenziale eine zunehmende Bedeutung für die Weltgetreidemärkte zugesprochen. Allerdings blockieren widersinnige Markt- und Handelspolitiken, anhaltende betriebliche Produktivitätslücken sowie Defizite in der Vermarktungsinfrastruktur nachhaltig die Realisierung von Produktions- und Marktpotenzialen. Voraussetzung für deren Realisierung wären eine Priorisierung marktkonformer und exportorientierter Politiken sowie massive Investitionen in die räumliche und betriebliche Infrastruktur. Des Weiteren wäre aktuell natürlich auch eine zügige Bewältigung der Krim-Krise erforderlich.


Issue Date:
2014
Publication Type:
Report
PURL Identifier:
http://purl.umn.edu/166081
Total Pages:
4
Series Statement:
IAMO Policy Brief
16




 Record created 2017-04-01, last modified 2017-04-24

Fulltext:
Download fulltext
PDF

Rate this document:

Rate this document:
1
2
3
 
(Not yet reviewed)