Investment, disinvestment and policy impact analysis in the dairy sector: a real options approach

Due to strong changes in general economic conditions and increasing market volatility, a higher level of investments and disinvestments in the dairy sector can be observed. Therefore, the simultaneous analysis of firms’ investment and disinvestment decisions under consideration of uncertainty and market interventions is of high relevance. In this paper, a flexible real options market model is applied to the German dairy sector. The model considers disinvestment besides investment options and, moreover, allows the integration and assessment of different market interventions that are relevant to the dairy sector. According to the results, production ceilings and investment subsidies are preferable to price floors because the welfare is less reduced for a given stimulation of the willingness to invest. Moreover, it is shown that not considering disinvestment options, which in reality often exist, can lead to incorrect valuations of investment strategies at firm level and incorrect policy impact analyses at macroeconomic level. Aufgrund von starken Veränderungen in den politischen Rahmenbedingungen und zunehmend volatiler Märkte nehmen sowohl Investitionen als auch Desinvestitionen im Milchsektor in den letzten Jahren deutlich zu. Aus diesem Grund ist die simultane Analyse von Investitions- und Desinvestitionsentscheidungen landwirtschaftlicher Unternehmen unter Berücksichtigung von Unsicherheit und Marktinterventionen von besonderer Relevanz. In dem vorliegenden Beitrag wird ein flexibles Realoptionsmodell auf den deutschen Milchsektor angewandt. Das Modell berücksichtigt neben Investitionsoptionen auch Desinvestitionsoptionen und erlaubt des Weiteren die Integration und Bewertung unterschiedlicher Marktinterventionen, die für den Milchsektor relevant sind. Entsprechend der Ergebnisse sind sowohl Produktionsobergrenzen als auch Investitionszulagen gleichsam Preisuntergrenzen vorzuziehen, da die sektorale Wohlfahrt für eine gegebene Stimulierung der Investitionsbereitschaft weniger stark eingeschränkt wird. Außerdem kann gezeigt werden, dass die Nicht-Berücksichtigung von Desinvestitionsoptionen, die in der Realität häufig vorliegen, zu fehlerhaften Investitionsentscheidungen auf einzelbetrieblicher Ebene und fehlerhaften Politikfolgenabschätzungen auf sektoraler Ebene führen kann.


Issue Date:
2013-10
Publication Type:
Working or Discussion Paper
PURL Identifier:
http://purl.umn.edu/159229
Total Pages:
25
Series Statement:
SiAg-Working Paper
16




 Record created 2017-04-01, last modified 2017-04-26

Fulltext:
Download fulltext
PDF

Rate this document:

Rate this document:
1
2
3
 
(Not yet reviewed)